Studienreisen zum Thema Nachhaltige Mobilität

Im April und September 2013 haben Mobilitätsexperten aus acht verschiedenen Ländern Graz und Bozen besucht, um sich vor Ort über erfolgreiche Mobilitätsprojekte zu informieren.

Graz, Österreich

Das Ziel des zweitägigen Besuchs in Graz war es, den TeilnehmerInnen erfolgreiche Mobilitätsprojekte vorzustellen und zu präsentieren. Die Gäste, Entscheidungsträger und Mobilitätsexperten aus dem Ausland, sind dazu aus ganz Europa angereist. Die internationale Gruppe setzte sich zusammen aus Vertretern von Stadtverwaltungen, Bürgermeisterbüros, Verkehrsunternehmen und NGOs.

Im Rahmen des Studienbesuchs haben eine Stadtführung sowie eine Radtour durch Graz stattgefunden. Die Teilnehmer besuchten wichtige Orte wie z.B. das historische Stadtzentrum, den Hauptbahnhof, die Mobilitätszentrale „Mobil Zentral“ und den Shared Space-Platz in der Nähe der Universität. Das Programm wurde durch Vorträge von Vertretern der Stadt Graz, der Holding Graz (öffentlicher Nahverkehrsbetreiber) und der Forschungsgemeinschaft Mobilität zu den Themen Radverkehrsförderung, ÖPNV-Planung, Verkehrsberuhigung und Straßenraumgestaltung (Shared Space) ergänzt.

Bozen, Italien

Während des Studienbesuchs in Bozen durften die Teilnehmer selbst erleben, welche Bemühungen die Gemeinde Bozen betrieben hat, um das Radfahren in Bozen attraktiver zu machen. Neben der Radverkehrspolitik standen auch die Planung des öffentlichen Verkehrs sowie die strategische, langfristige Planung für die Zukunft auf dem Programm.

Der Höhepunkt des Tages war eine Radtour durch Bozen. Während der Tour konnten alle wichtigen Bausteine einer integrierten Radverkehrsförderung (der Corporate Cycling Policy Bozen) erläutert werden.

Unter den Besuchern befanden sich drei Teilnehmer des TRANSPORT LEARNING-Trainings, die in ihren Heimatstädten erfolgreich ein Mini-Projekt realisiert hatten und die Teilnahme an dem Studienbesuch als Preis für die erfolgreiche Umsetzung des Mini-Projektes erhalten haben.

Kontakt und Information

Forschungsgesellschaft Mobilität, FGM
Julia Zientek
zientek@fgm.at
Ökoinstitut Südtirol
Benjamin Auer
auer@ecoinstituto.it

TRAINING MODULES

M1
M2
M3
M4
M5
M6
M7
M8