Raumplanung und Mobilitätsmanagement

Worum geht es?

Haben Sie jemals über die Beziehung zwischen städtischen Planungsentscheidungen und der Art wie Menschen sich bewegen nachgedacht? Darüber wie die städtische Bevölkerungsdichte den öffentlichen Verkehr beeinflusst oder über den am besten geeigneten Ort für ein neues Krankenhaus, Schule oder Wohnhaus? Verbessert die traditionelle Aufteilung des Raumes die Fußgänger- und Fahrradfreundlichkeit? Wie beeinflussen die Standards zur Errichtung von Parkplätzen die Autonutzung? Welchen Einfluss auf unser Mobilitätsverhalten können wir durch unterschiedlichen Gebäudetypen erwarten? Wie können Mobilität und Nachhaltigkeit in einem Straßenbauprojekt berücksichtigt werden? read more

Alle diese Fragen werden in diesem Modul behandelt, sowohl im großen (Stadtplanung), als auch im kleinen Maßstab (Straßenprojekt). Der Schwerpunkt wird sowohl auf die Verbesserung der Erreichbarkeit und Zugänglichkeit neuer Bauvorhaben, als auch auf die Erneuerung innerstädtischer oder existierender Bereiche (unter Einführung technischer Konzepte) gelegt. Veranschaulicht werden diese Inhalte durch Hinweise auf Good-Practice Beispiele aus anderen Ländern. Das technische Training behandelt unter anderen, wie die durchschnittliche Wegelänge reduziert werden kann und wie der Modal-Split einer Stadt zu Gunsten einer Nachhaltigen Mobilität verändert werden kann. Drei verschiedene Schlüsselaspekte städtischer Planung stehen dabei im Mittelpunkt: räumliche Aspekte, strukturelle Aspekte und planerische Regulierungen. Nach dem technisch-theoretischen Training basiert die weitere Arbeit auf Mini-Projekten, dessen Umsetzung jedem Teilnehmer empfohlen wird. Stellen Sie eines Ihrer Projekte, an dem Sie gerade arbeiten, vor und bringen Ihre Fragen mit. Wir können gemeinsam an Verbesserungsvorschlägen arbeiten! close

TRAINER

Màrius Navazo, Gea 21

Qualifikation: Geograph, Berater in Verkehrspolitik und Mobilitätsmanagement, Dozent in mehreren Masterstudiengängen spanischer Universitäten und an der Tufts Universität von Boston. read more

Màrius hat einen Master in Geographie an der Universität in Barcelona abgeschlossen. Er arbeitete bei der katalanischen Regierung an dem katalanischen Infrastrukturplan, (2006). Er war auch verantwortlich für die Methodologie einer strategischen Umweltprüfung in Katalonien. Seit dem war er hauptsächlich beteiligt an der Begutachtung von Eisenbahnstrecken und Autobahnen, an der Gestaltung eines Netzwerks von Fahrradwegen, an der Organisation von Straßenverkehr, der Umgestaltung von Verkehrsstraßen in Fußgängerzonen, der Verbesserung der Zugänglichkeit von Schulen, der Planung von Buslinien für neu erschlossene Nachbarschaften, an der Analyse potentieller Nachfrage für neue Straßenbahnlinien oder neuen städtischer Ringstraßen. Auch hat er an der Erstellung für Verkehrspläne um die Region Barcelona mitgearbeitet. close

Events
no upcoming training events
DOWNLOAD TRAINING MATERIAL

Raumplanung und Mobilitätsmanagement

TRAINING MODULES

M1
M2
M3
M4
M5
M6
M7
M8